Frauenthemen

Frauenspezifische/feministische Psychotherapie ist Psychotherapie mit Frauen von Frauen, die jede Frau als Expertin ihres Lebens ansieht. Sie erkennt und benennt die Zusammenhänge zwischen inneren Konflikten bzw. psychischem Leiden der Frau und den gesellschaftlichen Ansprüchen, die an sie und ihre „weibliche Rolle“ gestellt werden.

Du willst

  • dein Frauenbild hinterfragen, ohne dich gleich wiederum festzulegen?
  • herausfinden, wie du als Frau leben willst?
  • dich mit deinem Körper und deinem weiblichen Begehren auseinandersetzen?
  • effektivere Bewältigungsstrategien auf die teils widersprüchlichen Anforderungen, die an dich gestellt werden, entwickeln?
  • dich aus deiner passiven Haltung lösen und in einer handelnden Position finden?
  • deinen Umgang mit Aggressionen ansehen und dir diese zugestehen?
  • erlittene Gewalterfahrungen bearbeiten?
  • deine möglicherweise einschränkenden Ideale, Aufträge und Glaubenssätze hinterfragen?
  • die hohe Kunst des Nein-Sagens bzw. Grenzen-Setzens lernen?


Ich arbeite als personzentrierte Psychotherapeutin mit queer-feministischem Therapieansatz und möchte eine tragfähige, respektvolle und vertrauensvolle therapeutische Beziehung zu dir aufbauen.
Mein Anliegen ist, dass du den Einfluss der Gesellschaft, mit ihren unterschiedlichen, widersprüchlichen Erwartungen und Anforderungen auf dein Leben, erkennst. Und dadurch entstehende Probleme nicht als persönliches Versagen oder individuelles Defizit erlebst. Deine doppelte Diskriminierung als Frau und Lesbe, die ihren Ausdruck im Marginalisieren, Unsichtbarmachen und nicht im Ernstnehmen findet, ist mir bewusst.
Ziel ist auch das klare Erkennen deiner eigenen Wünsche, die Stärkung deiner Handlungsmöglichkeiten und Autonomie, damit du deine persönliche Lebensplanung realisieren kannst.

"Unsere Visionen beginnen mit unseren Wünschen" (Audre Lorde)