Sexualtherapie für Lesben, Schwule, Bisexuelle und TransGender

Du kannst Sexualtherapie einzeln oder als Paar in Anspruch nehmen. Sehr oft haben sexuelle Probleme psychische Ursachen. Sexuelle und partnerschaftliche Probleme gehen oft Hand in Hand. Häufig stellt unbefriedigende Sexualität eine Art Bühne dar, auf der ein Paarkonflikt ausgetragen wird. Das Thema Sexualität kann auch von Angst und Scham begleitet sein und deshalb wird darüber nicht gesprochen.

Du

  • erlebst dein Sexualleben als nicht erfüllend?
  • hast Schwierigkeiten, deine Wünsche und Phantasien zu formulieren?
  • bist bisher noch nie zu einem Höhepunkt gekommen?
  • hast das Gefühl, dass lesbische Sexualität nicht gleichwertig mit heterosexueller Sexualität ist?
  • hast Probleme, dich als Frau mit sexuellen Bedürfnissen zu akzeptieren?
  • empfindest Schmerzen bei bestimmten sexuellen Praktiken?
  • leidest unter Lustlosigkeit?
  • hast Erektionsstörungen bzw. vorzeitigen Samenerguss?
  • hast Angst vor sexuell übertragbaren Krankheiten?


Vielleicht fällt es dir schwer, über deine Sexualität bzw. dein Sexualleben zu sprechen. Ich unterstütze dich empathisch und wertschätzend bei der Auseinandersetzung mit diesen Themen und beantworte gerne dabei auftauchende Fragen. Dabei berücksichtige ich Auswirkungen gesellschaftlicher Normen und „Do´s and Don´ts“ auf dein persönliches Sexualleben. Sexualität kann sich verändern, muss aber keinesfalls aufhören, oder langweilig werden.